Liebe Mitglieder,

Aktuelle Dienstpläne für Wirtschaftsdienste und Standaufsichten:

Aufgrund der seit Mai 2018 gültigen DSGVO werden die Dienstpläne für Standaufsicht und Wirtschaftsdienst auf diesen Webseiten nicht mehr veröffentlicht, da sie personenbezogene Daten enthalten. Gerne stellen wir Euch die Infos auf Anforderung zur Verfügung. Bitte sendet dafür einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wichtige Info für den Wirtschaftsdienst: Seit dem 01.01.2011 ersetzt der „Antrag auf Schießberechtigung zu vergünstigten Konditionen“ den „Antrag auf Schießpass“. Alle aktiven Schützen, die diesen Antrag gestellt haben, können die Schießstände mit Entrichtung der Jahrespauschale gem. Gebührenordnung für Luft-, KK- und Großkaliberdisziplinen uneingeschränkt nutzen. Für Trapschützen beträgt die vergünstigte Gebühr 4,00 €/Serie.  Die Liste der Mitglieder mit Schießberechtigung zu vergünstigten Konditionen befindet sich in der Mappe hinter der Theke. Bitte unbedingt beachten!

Neue Gebührenordnung ab 01.01.2018

gem. Beschluss der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 07.04.2018 sowie Beitragsanpassung gem. Beschluss der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 07.04.2018

» Beitragsordnung ab 01.01.2018

Der "Antrag auf Schießberechtigung zu vergünstigten Konditionen"  ist für primäre Schützen, d.h. Schützen, die für den KKSV Wettkämpfe schießen und im Besitz eines Wettkampfpasses sind, Pflicht und für sekundäre Schützen ohne Wettkampfpass freiwillig.

» Antrag auf Schießberechtigung zu vergünstigten Konditionen

Liebe aktive Schützen,
Ihr habt hier die Möglichkeit, das Formular runter zu laden, auszufüllen und per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax an 06407 904961 zu senden.

Arbeitseinsätze - Nachweis über erbrachte Arbeitsstunden

Jedes aktive Mitglied ist zur Leistung von 10 Arbeitsstunden pro Jahr verpflichtet. Kann ein Mitglied diese Leistung nicht erbringen, ist alternativ eine Abstandszahlung von 15,- € pro nicht geleistete Arbeitsstunde zu entrichten. Jeder Schütze ist für den Nachweis seiner geleisteten Stunden selbst verantwortlich. Als Nachweis gilt die Bestätigung durch Abzeichnen der dokumentierten Stunden durch die Spartenleiter oder eines geschäftsführenden Vorstandsmitglieds.
Als Arbeitseinsatz werden außerordentliche Wirtschaftsdienste und Standaufsichten sowie Einsätze zur Pflege und Erhaltung des Schießsportgeländes, der Schießstände und des Vereinshauses angerechnet.

(c) 2017 KK Schützenverein Rüddingshausen e.V.